ÜBER UNS


Die Wohnbaugenossenschaft St.Gallen (WBG St.Gallen) will Mehrwerte für die Genossenschaft, die Bewohnerinnen und Bewohner sowie den gemeinnützigen Wohnungsbau in St.Gallen und Umgebung schaffen. Sie entzieht Liegenschaften der Spekulation und vermietet nach dem Prinzip der Kostenmiete.

Entstanden ist die WBG St.Gallen 2014 aus einer Fusion der Genossenschaft für gesundes Wohnen und der WBG Bavariabach. Am 25. Juni 2020 haben die Mitglieder in einem schriftlichen Verfahren einer weiteren Fusion mit der WBG Winkeln zugestimmt. Stimmbeteiligung 50% plus! – Zustimmung 95%!

Nach der Realisierung des Neubauprojektes Sturzenegg 2017, dem Erwerb von 9 Bestandesliegenschaften 2018 bis 2020 und der Fusion mit der WBG Winkeln 2020 zählen 385 Mietobjekte, davon 370 Wohneinheiten zum Bestand der Genossenschaft. Der Grossteil befindet sich in der Stadt St.Gallen. Auch in Wittenbach, Mörschwil und Trogen AR sind wir präsent. Einen hohen Stellenwert hat die Bestandespflege. Die WBG St.Gallen investiert zielgerichtet und nachhaltig.

Rund 650 Genossenschafterinnen und Genossenschafter haben mittlerweile Anteilscheinkapital von über CHF 12 Mio. gezeichnet sowie Darlehen von knapp CHF 2 Mio. gewährt. Mitglied kann auch werden, wer nicht in der Genossenschaft wohnt, die Ideen und Projekte aber mittragen bzw. mitfinanzieren will. Das ist rund die Hälfte.

Grosse Aufmerksamkeit wird dem Bereich Energie beigemessen. In einer Partnerschaft mit Stadtwerke St.Gallen bei der Überbauung Sturzenegg wurde ein innovatives und weit in die Zukunft weisendes Energiekonzept verwirklicht. Auch im Bestand gilt: Wo immer realisierbar, erneuerbar heizen. In der Stadt St.Gallen wird falls möglich an die Fernwärme angeschlossen und mit Fotovoltaik ergänzt. Auch Erdsonden, Luft-Wasser-Wärmepumpen, Blockheizkraftwerke und thermische Kollektoren kommen zum Einsatz. Biodiversität wird ein nächstes Schwerpunktthema sein.

Die WBG SG-App dient der Kommunikation der Mieterschaft untereinander und mit der Verwaltung. Sie stellt wertvolle Basisinformationen zur Wohnung sowie Gebrauchs- und Pflegeanleitungen zur Verfügung. BewohnerInnen der Siedlung Sturzenegg können zudem ihr Nutzerverhalten im Bereich Energie vergleichen. Auch Teilen statt Besitzen kann über die App leichter organisiert werden.

11.12.2020 KK