AKTUELL


NEWSLETTER

WBG St.Gallen nutzt Chancen und verstärkt Portfolio

Die WBG St.Gallen erwirbt vier neue Liegenschaften mit 39 Wohnungen in St.Gallen von Genossenschaftern. Dieser Schritt erfolgte nach eingehender Prüfung, Berechnung und Verhandlung. Wir freuen uns, Sie darüber informieren zu können.

 

Heiligkreuzstrasse 40, St.Gallen

4 Wohneinheiten und ein angebautes Atelier.

 

Krontalstrasse 4Guisanstrasse 83, St.Gallen

Die Mehrfamilienhäuser sind gut unterhalten und liegen im nahen Einzugsgebiet zu den Spitälern, zur Universität und zum Weiterbildungszentrum Holzweid. 

 

Schmiedgasse 3, St.Gallen

Das kleine Haus in der südlichen Altstadt ist ein Bijou mit Wohnungen und Laden. 

Schmiedgasse 3, St.Gallen

Zur Finanzierung werden wo immer möglich die langfristig günstigen Gelder des Fonds de Roulement, der Stiftung Solidaritätsfonds und der Emissionszentrale für gemeinnützige Wohnbauträger (EGW) in Anspruch genommen. Gleichzeitig arbeiteten Verwaltungsrat, Finanzausschuss und Geschäftsstelle daran, durch die Aufstockung des Anteilscheinkapitals die notwendige Eigenkapitalbasis zu schaffen. Nach erfolgreichen Verhandlungen entschied der Verwaltungsrat am 29. November einstimmig, die vier Häuser mit insgesamt 39 Wohnungen zu erwerben.

 

Wir danken…

Unsere Geschäftsstelle sowie der Finanzausschuss haben grosse Arbeit geleistet, der Verwaltungsrat hat intensiv diskutiert und am Ende einstimmig entschieden. Wir sind überzeugt, sich bietende Möglichkeiten genutzt und Mehrwert für die WBG St.Gallen geschaffen zu haben.

Ohne die Unterstützung unserer Mitglieder wäre diese Erweiterung des Portfolios aber nicht möglich gewesen. Von unseren bald 450 Mitgliedern und ihrem Umfeld wurden in den letzten Monaten über 1‘000 neue Anteilscheine gezeichnet. Dieses ideelle und materielle Engagement macht uns stolz. Danke!

Aufstockungen und Neuzeichnungen sind weiterhin willkommen und können bequem auch online erfolgen.

Besten Dank für Ihr Vertrauen in die WBG St.Gallen im bald zu Ende gehenden Geschäftsjahr 2019. Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und einen guten Start in ein hoffentlich erneut positives und erfolgreiches Jahr 2020.

 

Am 15. Mai 2020 findet unsere Generalversammlung statt. Wir bitten Sie, den Termin für die WBG St.Gallen zu reservieren.

 

Empfehlenswert: Hirschen in Wittenbach

Gastfreundschaft und Freude sind bei Peter Bommer und seiner Crew sehr spürbar.

«Das Essen war hervorragend, das Ambiente aufgefrischt und stilsicher. Das Haus war voll mit Wittenbachern.» Auszug aus dem Mail eines Mitglieds und Geschäftspartners nach seinem ersten Besuch im wieder eröffneten Restaurant.

15.12.2019 LGP

 


Referenzzins

Aktueller Referenzzinssatz: 1,5%

Gültig seit 2. Juni 2017, unverändert ab 3. Dezember 2019.

Sehen Sie hiezu die Informationen des Bundesamtes für Wohnungswesen unter diesem Link.

15.12.2019 LGP

 


Wieder Licht im Hirschen in Wittenbach

An der letzten Sitzung im alten Jahr hat die WBG St.Gallen den Erwerb weiterer Liegenschaften und deren Finanzierung beschlossen. Wir werden unsere Mitglieder informieren, wenn auf dem Grundbuchamt die Beglaubigungen erfolgt sind. 

Nach der Sitzung traf sich der Verwaltungsrat zusammen mit den zwei früheren Kollegen im seit zwei Wochen wieder Gäste empfangenden Restaurant Hirschen in Wittenbach.  

VR WBG SG

Bei Apéro und Abendessen lernten wir ein neues und top motiviertes Hirschen Team kennen, welches uns zum Abschluss des für die WBG St.Gallen sehr erfolgreichen Geschäftsjahres mit Speis und Trank verwöhnte.

Team Hirschen

Er ist wieder offen, der Hirschen in Wittenbach. Eine neue Chance. Wir freuen uns darüber. Dem neuen Hirschen Team wünschen wir viel Erfolg und das dazu notwendige Glück.

 

Restaurant Hirschen Wittenbach

Dorfstrasse 36, 9300 Wittenbach

info@hirschensg.restaurant

Telefon 071 298 0090

Öffnungszeiten:

Do-Mo 11 bis 14 Uhr und 1700 bis 23 Uhr

So durchgehend ab 10 Uhr

Di+Mi nach Vereinbarung

3.12.2019 KK

 


Fusion mit der WBG Winkeln St.Gallen - die Arbeit geht weiter

Seit einem halben Jahr werden Gespräche geführt zwischen der WBG Winkeln und der WBG St.Gallen, über eine enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Genossenschaften bis hin zu einer Fusion. An zwei Informationsanlässen erreichte uns dazu ein positives Feedback von Genossenschafterinnen und Genossenschaftern.

Die WBG Winkeln hatte ihre Mitglieder am 22. Oktober 2019 über erste Ergebnisse der Gespräche informiert. Als Gäste mit dabei waren Konstantin Köberle sowie Jacques-Michel Conrad und Daniela Weber Conrad. 

GenossenschafterInnen

Am 21. November 2019 hatten auch interessierte Mitglieder der WBG St.Gallen die Möglichkeit, sich über das angedachte Vorhaben informieren zu lassen und Fragen zu stellen. Der Anlass fand im Historischen Saal des Bahnhofs St.Gallen statt. Zu Gast war eine Delegation aus dem Vorstands der WBG Winkeln: 

- Präsident Paul Sturzenegger

- Kassierin Anita Krucker

- Vizepräsident Francisco Fernandez 

Paul Sturzenegger stellte die WBG Winkeln anhand von eindrücklichen Bildern vor und erklärte die Gründe, weshalb sie ein Zusammengehen mit einer grösseren Genossenschaft anstrebt und erläuterte, warum die WBG St.Gallen als Wunschpartnerin gewählt wurde.

Aus Sicht der WBG St.Gallen beleuchtete JM Conrad seitens der Geschäftsführung finanzielle und organisatorische Aspekte. Präsident Konstantin Köberle bettete die mögliche Fusion in Statuten, Leitbild und Ziele der Genossenschaft ein. Die daran anschliessende Diskussion zeigte das rege Interesse und die positive Haltung der anwesenden Mitglieder zum geplanten Vorhaben. Sie bestärken uns darin, die Gespräche zu vertiefen mit dem Ziel, Ende Juni 2020 die erforderlichen Beschlüsse an den ausserordentlichen Generalversammlungen beider Genossenschaften vorzulegen und verabschieden zu lassen.

Vorstand

Auf vielseitigen Wunsch aus dem Kreis der Mitglieder, stellte Sabine Bär von «wild bär heule architekten» unseren Wettbewerbsbeitrag zur Überbauung des Areals Stadtsäge vor. Leider waren wir mit unserem Projekt nicht «in die Kränze» gekommen. Wir werden auf das Thema zeitnah zurückkommen.

Stadtsäge WB

Bild: Visualisierung aus unserem Wettbewerbsbeitrag «Walz»

22.11.2019 KK

 


Letzte Chance für den «Hirschen»

Peter Bommer und Patrizia Germann sind es, die das Restaurant wieder zum Laufen bringen wollen. Dieses Team will das Wittenbacher Lokal wieder zum Treffpunkt machen. Das «Geschlossen»-Schild ist verschwunden, die Tür des «Hirschen» ist offen. Ab dem 21. November können die Gäste dort wieder einkehren.

Kaiser Bommer

Koch Daniel Kaiser (links) und Wirt Peter Bommer freuen sich auf ihre Arbeit im «Hirschen» und sind optimistisch. (Bild: Ralph Ribi, 24. Oktober 2019)

Hier der Link zum Artikel im St.Galler Tagblatt.

28.10.2019 LGP

 


Aus unserem aktuellen Newsletter

Weiterer Liegenschaftenerwerb der WBG St.Gallen

Wir freuen uns, dass wir in Wittenbach per 1. Oktober 2019 das Einfamilienhaus an der Dorfstrasse 38 erhalten konnten. Das Einfamilienhaus wird in den nächsten Wochen innen sanft renoviert und zur Vermietung ausgeschrieben.

» Hier finden Sie Baupläne von 1984 (2MB).

Witenbach_Dorfstrasse_38_Suedfassade 

 

Restaurant Hirschen   

Der Hirschen mit Saal sei wichtig für die Gemeinde, ist die vorherrschende Meinung in Wittenbach. Dem will die WBG St.Gallen Rechnung tragen. Mit einer neuen Pächterin bekommt die Gastronomie auf dem Dorfhügel eine letzte Chance. Die Eröffnung ist auf Mitte November geplant. Mehr Details ab Ende Oktober hier auf der Homepage.

 

Eigenkapitalbasis stärken

Aktuell liegen mehrere prüfenswerte Liegenschafts-Angebote – meist aus dem Kreise unserer Mitglieder – auf dem Tisch. Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass wir weitere Liegenschaften erwerben können. Daher freuen wir uns im VR darüber, dass in letzter Zeit viele zusätzliche Anteilscheine gezeichnet wurden. Dadurch erhöht sich unser Anteilscheinkapital um rund CHF 700'000.- auf CHF 8.2 Mio.

Aufstockungen und Neuzeichnungen nehmen wir weiterhin gerne hier entgegen. Besten Dank für Ihr Engagement!

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Newsletter vom 10.10.2019.

13.10.2019 LGP

 


WBG St.Gallen ergänzt Portfolio

Wir freuen uns, dass wir per 1. September 2019 ein Mehrfamilienhaus im Heiligkreuz Quartier erwerben konnten.

BEWO SG

Einzelheiten finden sie hier unter diesem Link.

6.9.2019 KK

 


Areal Ruckhalde 

Gemeinnützige in den Startblöcken 

St.Galler Wohnbaugenossenschaften und –stiftungen sollen bei der Entwicklung und Bebauung des Areals Ruckhalde eine tragende Rolle spielen. Das der Tenor eines Treffens von gemeinnützigen Wohnbauträgerinnen aus der Stadt St.Gallen am letzten Donnerstag. 

Mehr als 2‘000 Wohnungen gehören zum Bestand der am Info-Anlass Ruckhalde vertretenen Wohnbauträger. Eingeladen hatte der Regionalverband Ostschweiz von Wohnbaugenossenschaften Schweiz. Grundlage der engagierten Diskussion bildete die vorgängige Information zur Ausgangslage nach der Auf- und Einzonung durch das Stadtparlament. 

Ruckhalde

Eine zukunftsgerichtete, nachhaltige Vorzeigesiedlung soll dereinst an dieser Hanglage realisiert werden, formulierte der Stadtrat in der Vorlage. Diesbezüglich haben Wohnbaugenossenschaften in etlichen Schweizer Städten Massstäbe gesetzt. Mit gebündelten Kräften gelingt das auch in St.Gallen. Wann mit Blick auf den Markt neuer Wohnraum in St.Gallen geschaffen werden soll, ist eine andere Frage. Geht’s aber los, wollen die St.Galler Gemeinnützigen parat sein. 

Für einmal hat die Stadt alles richtig gemacht. Sie hat sich das ganze Areal gesichert. Aktive Bodenpolitik eben! Als Baurechtsgeberin kann sie Vorgehen und Ergebnisse bei der Entwicklung des Areals steuern. Die Gemeinnützigen sind die richtigen Partner dafür. 

Hier der Link zum Artikel im St.Galler Tagblatt vom 26.8.2019.

24.8.2019 jmc 

 


Sie ist da, die Baubewilligung für die Überdachung!

Sehnlichst erwartet und Dienstag, 14. August 2019 eingetroffen, die Baubewilligung ohne weitere Auflagen.

Parkplatz

An der Eröffnungsfeier der Siedlung Sturzenegg stellte der Präsident der WBG eine Überdachung des Mobility Parkplatzes in Aussicht. Eine Investition in die Benutzerfreundlichkeit zugunsten der Bewohnerinnen und Bewohner der Sturzenegg.

Die Verhandlungen mit der Stadt waren aufwendiger als erwartet. Die Behandlung des Baugesuches zog sich hin und die Erteilung der Baubewilligung dauerte mehrere Monate. Nun ist sie aber da, wir freuen uns.

Wer sauber fährt, soll im Winter das E-Mobil nicht mehr aus dem Schnee buddeln müssen. Die Überdachung kommt: sie soll vor dem Wintereinbruch realisiert sein.

14.8.2019 KK

 


Bauprojekt Stadtsäge

Auf dem Areal der Stadtsäge oberhalb der Kirche Linsebühl ist eine neue Überbauung für 50 Millionen Franken geplant. Im Siegerprojekt «Klafter» gibt es sowohl Platz für Studierende als auch für Familien.

2019-05-29 Tagblatt Wohncampus Stadtsäge Bild

Die Ortsbürgergemeinde hatte einen Investorenwettbewerb durchgeführt. Auch unsere WBG hatte ein Projekt eingegeben. Leider haben wir nicht reüssiert.

Hier der Link zum Artikel im St.Galler Tagblatt von Heute.

29.5.2019 LGP

 


«WOHNEN» das Magazin für genossenschaftlichen Wohungsbau

Das Heft «WOHNENextra» 2-2019 schaut hinter die Kulissen von Wohnen & Frauen. Auf diesem Link kommen sie zur Zeitschrift «WOHNEN». Mittels «Webreader» kommen Sie zu den Heften. 

WOHNENextra 2-2019

In diesem Heft auf Seite 2 ist ein Foto aus unserer Liegenschaft Linsebühlstrasse 47 abgebildet. 

Linsebühlstrasse 47 Wohnen

17.8.2019 LGP

 


Einweihungsfest Sturzenegg in Bildern

Viel Vergnügen beim Durchsehen der spannenden Aufnahmen…

Startbild_Fest_2018

Bilder von Roger Zahner, zebra.ch

17.6.2018
.

Einweihungsfest Sturzenegg

 

Banner 1

Warmes und sonniges Wetter und 300 Gäste, zuerst auf dem Rundgang und anschliessend im Festzelt, bildeten am Samstag, 16. Juni 2018 die eindrückliche Kulisse für die Einweihung der bereits voll vermieteten Siedlung Sturzenegg.


Sie alle waren gekommen: Bewohnerinnen und Bewohner, Mitglieder, Nachbarn, Delegationen uns nahestehender Genossenschaften und Organisationen, planende und ausführende Firmen, Quartierverein Winkeln sowie unser Partner, die St.Galler Stadtwerke.


Der Präsident der WBG St.Gallen, Konstantin Köberle, hiess unter den Gästen Stadtrat Peter Jans, Direktion technische Betriebe, Marco Huwiler, Bereichsleiter Innovation der St.Galler Stadtwerke sowie Sabine Bär, stellvertretend für die Wild Bär Heule Architekten, willkommen. In ihren Ansprachen hielten sie Rückblick auf Planung und Realisierung des ehrgeizigen Vorhabens. Als weitere Gäste anwesend waren Stadträtin Sonja Lüthi mit Familie, nicht in offizieller Mission sondern als Mitglied der WBG St.Gallen, Barbara Thalmann, Stadtpräsidentin von Uster sowie Ivo Osterwalder, Präsident der früheren Genossenschaft für gesundes Wohnen und Hauptinitiant der Überbauung.


Der Einweihungsakt der etwas anderen Form erfolgte ohne Schlüsselübergabe, dafür mit konkreten Geschenken an die Bewohnerinnen und Bewohner. Damit dokumentiert die WBG St.Gallen ihre Haltung, Mieter-Initiativen die das Miteinander in der Siedlung fördern zu unterstützen:

  • einen Werkzeugkoffer für die Einrichtung einer gemeinsamen Werkstatt, 
  • einen Gutschein für die Anschaffung einer Kaffeemaschine und eines Kühlschrankes im Begegnungsraum. 
  • Die Übergabe eines Sonnenschirms im Kleinformat gilt als Versprechen, dass ein gewünschter Sonnenschutz beim Sandkasten zeitnah realisiert werden soll. 
  • Als Investition in die Benutzerfreundlichkeit wird der Verwaltungsrat eine Überdachung des Mobility Parkplatzes zum Schutz vor Regen und Schnee vorbereiten.

Der weitere Abend diente bei Musik, Speis und Trank, der Pflege persönlicher Kontakte mit Rück- und Ausblicken. Die WBG St.Gallen mit ihren bald 450 Genossenschafterinnen und Genossenschaftern geht mit viel Zuversicht in die kommenden Jahre und wird sich dabei sicher neuen Herausforderungen stellen.

 

Banner 2

16.6.2018 KK