WOHNBAUGENOSSENSCHAFT WINKELN

Link zur WBG Winkeln

 


Fusion mit der WBG Winkeln St.Gallen - die Arbeit geht weiter

Seit einem halben Jahr werden Gespräche geführt zwischen der WBG Winkeln und der WBG St.Gallen, über eine enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Genossenschaften bis hin zu einer Fusion. An zwei Informationsanlässen erreichte uns dazu ein positives Feedback von Genossenschafterinnen und Genossenschaftern.

Die WBG Winkeln hatte ihre Mitglieder am 22. Oktober 2019 über erste Ergebnisse der Gespräche informiert. Als Gäste mit dabei waren Konstantin Köberle sowie Jacques-Michel Conrad und Daniela Weber Conrad. 

GenossenschafterInnen

Am 21. November 2019 hatten auch interessierte Mitglieder der WBG St.Gallen die Möglichkeit, sich über das angedachte Vorhaben informieren zu lassen und Fragen zu stellen. Der Anlass fand im Historischen Saal des Bahnhofs St.Gallen statt. Zu Gast war eine Delegation aus dem Vorstands der WBG Winkeln: 

- Präsident Paul Sturzenegger

- Kassierin Anita Krucker

- Vizepräsident Francisco Fernandez 

Paul Sturzenegger stellte die WBG Winkeln anhand von eindrücklichen Bildern vor und erklärte die Gründe, weshalb sie ein Zusammengehen mit einer grösseren Genossenschaft anstrebt und erläuterte, warum die WBG St.Gallen als Wunschpartnerin gewählt wurde.

Aus Sicht der WBG St.Gallen beleuchtete JM Conrad seitens der Geschäftsführung finanzielle und organisatorische Aspekte. Präsident Konstantin Köberle bettete die mögliche Fusion in Statuten, Leitbild und Ziele der Genossenschaft ein. Die daran anschliessende Diskussion zeigte das rege Interesse und die positive Haltung der anwesenden Mitglieder zum geplanten Vorhaben. Sie bestärken uns darin, die Gespräche zu vertiefen mit dem Ziel, Ende Juni 2020 die erforderlichen Beschlüsse an den ausserordentlichen Generalversammlungen beider Genossenschaften vorzulegen und verabschieden zu lassen.

Vorstand

Auf vielseitigen Wunsch aus dem Kreis der Mitglieder, stellte Sabine Bär von «wild bär heule architekten» unseren Wettbewerbsbeitrag zur Überbauung des Areals Stadtsäge vor. Leider waren wir mit unserem Projekt nicht «in die Kränze» gekommen. Wir werden auf das Thema zeitnah zurückkommen.

Stadtsäge WB

Bild: Visualisierung aus unserem Wettbewerbsbeitrag «Walz»

22.11.2019 KK